Slider 1

Dreigroschenkeller

Herzlich willkommen

Slider 2

Dreigroschenkeller

Erlebnis - Restaurant in München

Slider 3

Dreigroschenkeller

Hochzeitsspeicher

Slider 4

Dreigroschenkeller

Bar Kiosk

Slider 5

Dreigroschenkeller

Gefängnis

Slider 6

Dreigroschenkeller

Ehrenwerte Bank

Slider 7

Dreigroschenkeller

Dichterkaschemme

Herzlich willkommen

Erlebnis - Restaurant in München

Hallo Besucher

Frei nach Motiven der Dreigroschenoper sind die Räume liebevoll inszeniert. Durch die Ecken und Nischen weht der Geist von Mackie Messer und man sieht sich am Tisch mit Huren, Verbrechern und Bettlern sitzen. Ob Gefängnis, Obrigkeiten-Ecke, Dichterkaschemme oder Freudenhaus: Hier lässt es sich herrlich philosophieren, köstlich speisen und lustvoll feiern.

Das Team vom Dreigroschenkeller freut sich darauf, Ihren Besuch zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen!

Aktuell - Renovierung

Vom 07.08. - 22.08.2017 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen! Reservierungsanfragen werden per E-Mail beantwortet!

Live-Aufführung der Dreigroschenoper

Sommerpause: Juni bis August!

Preis: 7 € pro Person

Diese Gebühr muss bei Reservierung vorab bezahlt werden.
Keine Rückersattung bei Absage, Nichterscheinen ...!

Termine siehe in unserem   

Nähere Infos über die   

Lage

Das Restaurant Dreigroschenkeller befindet sich im Herzen von München, direkt an der Isar und Ludwigsbrücke und nur wenige Schritte vom Deutschen Museum.

Öffnungszeiten

Montag (Juni - September) Geschlossen
Montag bis Donnerstag 17 - 1 Uhr
Freitag bis Samstag 17 - 3 Uhr
Sonntag Geschlossen

Unsere Räume

Eine Erlebnisreise in die verruchte Welt von Mackie Messer!

Bar - Kiosk

Hochzeitsspeicher



Obrigkeiten

Milieu



Freudenzimmer

Gefängnis



Ehrenwerte Bank

Dichterkaschemme

Speisen & Getränke

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Speisen

Machen Sie genußvolle Bekanntschaft mit den Aufreißern, dem Aufputscher, der Lieblichen, dem Überflieger, der Erfüllung, dem Unersättlichen, dem Wilderer, dem Rumtreiber, der Gehobenen, der Durchgedrehten und und und ...

Ihre Feier bei uns

Unsere Räume eignen sich hervorragend für Ihre Feiern! Buchen Sie uns doch für Ihren Geburtstag, die nächste Party, das Firmenjubiläum, usw...

Getränke

Was darf es sein: Ein Bier mit Charakter von Hofbräu München, ein klassischer Cocktail, ein spritziger Durstlöscher - in unserer Getränkekarte werden Sie bestimmt fündig!

Karten

Werfen Sie auch mal ein Messer einen Blick in unsere Speisen- und Getränkekarte:

Dreigroschenoper

Die Dreigroschenoper

  • Der elegante Bandenchef und Zuhälter Mackie Messer, der von der Hure Jenny kommt, sieht die schöne Polly, Tochter des Bettlerkönigs Peachum.
  • Während der Moritaten-Sänger das verruchte Leben Mackies besingt, beschließt der Edelganove Polly zu heiraten. Die überstürzte Hochzeit findet in einem Speicher statt, die Gäste, unter all den Banditen ist auch der Polizeichef Tiger Brown, der geheime Freund Mackies.
  • Als Peachum, dessen Geschäft darin besteht, die Bettler organisiert auszunehmen, von der Heirat seiner Tochter - der Stütze seines Unternehmens, erfährt, fordert er von Tiger Brown die Verhaftung Mackies. Peachum droht, den Krönungszug der Königin mit einem Bettleraufstand zu stören.
  • Da kann Tiger Brown seinem Freund nur noch zur Flucht raten. Dieser wird bei einem Besuch im Bordell von der eifersüchtigen Jenny verraten, entkommt jedoch der Polizei. Beim zweiten Versuch wird er schließlich verhaftet. Im Gefängnis bekennt er sich zu seinem Fehlverhalten und singt auf dem Weg zum Schafott seine Abbitte vor dem Straßenvolk. Der Polizeichef und Peachum versöhnen sich ebenfalls. Mackie Messer wird zum guten Ende Bankdirektor.

Die Uraufführung

  • Uraufführung in Berlin, Theater am Schiffbauerdamm, 31. August 1928.
  • Kapitale Herren im Frack, pikfeine Damen in großer Garderobe. Erster Akt: Eisiges Schweigen auf den teuren Plätzen. Brecht freut sich. Der "Kanonensong" kommt. Beifallstürme. Die Nummer wird wiederholt. Das Publikum johlt. Von nun an: Jede Szene, jeder Song ein Kracher. Der Dramatiker ärgert sich.
  • Am nächsten Tag pfeifen Dicke und Dünne in den Gassen "Die Moritat von Mackie Messer", "das Lied von der Seeräuber-Jenny", die "Ballade vom angenehmen Leben" vor sich hin. Die Hits rasen um die Welt. Der Dichter gibt sich entsetzt. The Golden Twenties, die Goldenen Zwanziger haben ihre Helden: Ganoven, Huren, Bettler, Bertolt Brecht. Und Kurt Weill, den Komponisten. Das "Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bilder" wird der größte deutsche Theatererfolg des blutigen 20. Jahrhunderts.
  • Nein, so hatte Brecht nicht gewettet. Dem bürgerlichen Publikum, für das er eine solide Verachtung pflegte, wollte er die skandalösen Ungerechtigkeiten der Gesellschaft um die Ohren hauen, verdammt noch mal. Stattdessen mitreißender Jubel. In Sack und Asche hüllte er sich trotzdem nicht. Schließlich war er jetzt der Shooting-Star. Bertold Brecht wußte es zu schätzen.